«…but remember to come back in September»

Die wohl bekannteste Börsenweisheit ist «Sell in May and go away, but remember to come back in September». Tönt das einfach nur cool oder ist da wirklich was dran?

4. November 2019

Adobestock 272759834 1 1024X576

Im Herbst lohnt es sich nicht immer, der Börse den Rücken zu kehren: Von September bis Mai fiel in den vergangenen zehn Jahren beim SPI die Rendite im Schnitt höher aus als im Gesamtjahresdurchschnitt. (Bild: Adobe Stock)

Wir haben die Monatsrenditen der letzten 10 Jahre beim Swiss Performance Index untersucht. Effektiv kann eine Häufung positiver Durchschnittsrenditen zu bestimmten Monaten festgestellt werden. Es fällt insbesondere auf, dass während der Dividendensaison (Ende erstes Quartal) die Renditen eher höher ausfallen. Der Monat mit der höchsten durchschnittlichen Monatsrendite ist der Juli, während der Monat Juni dagegen am schlechtesten abschnitt.

Monatsrenditen 1024X495

Monatsrendite in Prozent: Bei genauem Hinschauen, erkennt man viel wahres bei den Börsenweisheiten im Bezug zu den saisonalen Trends. (Quelle: Bloomberg/Grafik: HBL Asset Management)

Besonders spannend ist, dass Anlegende mit der obengenannten Börsenweisheit effektiv eine höhere durchschnittliche monatliche Rendite erzielt hätten. Zudem wären sie von den volatilen Marktbewegungen in den Monaten Juni und Juli verschont geblieben. Ob diese Strategie auch in Zukunft eine Mehrrendite erzielt, bleibt jedoch offen. Ebenfalls dürfen bei dieser aktiveren Strategie der langfristige Fokus sowie die Transaktionskosten nicht ausser Acht gelassen werden.

Artikel teilen

HBL-WebTV

Finanzmarkt-Update 09|2022
Videos

5. September 2022

«Die Inflation bewegt uns derzeit am meisten»

Die Inflation als globales Phänomen sorgt dafür, dass 2022 als ausserordentliches Jahr in die Geschichtsbücher eingehen wird. «Für die Entwicklung der Märkte sind jetzt die Zentralbanken im Fokus», sagt Anlagechef Reto Huenerwadel.