Produktseiten Header Praemienstrategie

Prämienstrategiefonds

Praemienstrategie 585X271

Prämienstrategie: Volatilität als alternative Renditequelle

Investmentmanager: HBL Asset Management
Fondsverwaltung: VPB Fund Solutions (Liechtenstein) AG
Lancierungsdatum: 13. Juni 2022
Liquidität (Zeichnung/Rücknahme): täglich bis 12 Uhr
Valor R-Tranche: 116644489
Valor I2-Tranche: 116644491

Volatilitätsstrategie mit defensiver Obligationenkomponente

Suchen Sie eine Anlagelösung, die in steigenden, seitwärts oder leicht negativ tendierenden Märkten eine positive Rendite erwirtschaftet? Dann dürfte Sie dieses Anlageprodukt interessieren.

Die wesentliche Ertragsquelle des Fonds stammt aus dem Verkauf von Verkaufsoptionen auf den europäischen Leitindex Euro-Stoxx 50 und damit einhergehenden Prämieneinnahmen (sog. Short-Put-Strategie). Verwendet werden dabei nur Optionen, die an der europäischen Terminbörse Eurex gelistet sind und gehandelt werden können.

Als Sicherheiten für die Short-Put-Strategie dienen Anleihen- und Geldmarktfonds-Positionen, die der Fonds ebenfalls eingeht. Dabei werden mindestens 80 Prozent des Fondvermögens in Geldmarktfonds investiert oder in Einzelanleihen von Staaten oder Unternehmen, die mindestens über ein Rating AA– verfügen. Maximal 20 Prozent des Fondsvermögens werden je nach Marktsituation in Barmitteln (Cash) gehalten.

Durch die Anleihens- und Geldmarktfonds-Positionen mit geringem Ausfallrisiko fällt das gesamte Verlustrisiko des Fonds relativ tief aus. Die Kapitalbindungsdauer aller Anleihen (Portfolio-Duration) beträgt dabei maximal drei Jahre.

Das Ziel ist es, durch den Verkauf von Put-Optionen und damit einhergehenden Einnahmen von Optionsprämien systematisch und regelmässig Erträge zu erzielen. Positive Renditen können mit der Short-Put-Strategie in einem Umfeld erzielt werden, in dem die Märkte steigen, sich seitwärts bewegen oder leicht sinken. Dies im Unterschied zu klassischen Aktienanlagen, die nur bei steigenden Märkten eine positive Rendite abwerfen.

Bei stark sinkenden Märkten können für Anlegerinnen und Anleger mit einer Short-Put-Strategie Verluste entstehen. Um hohe Werteinbussen zu verhindern, verwenden wir beim Prämienstrategiefonds ein konsequentes Risikomanagement.

Anlegerinnen und Anleger können die Risiken ihres Portfolios mit der Beimischung des Prämienstrategiefonds insgesamt besser verteilen oder diversifizieren, da die Wertentwicklung des Fonds nicht eins zu eins mit der Entwicklung traditioneller Märkte wie der Börse einhergeht.

Über einen Konjunkturzyklus von drei bis fünf Jahren strebt der Fonds eine jährliche Rendite von 5 Prozent mit einer moderaten Volatilität von 5 Prozent an. Der Prämienstrategiefonds des HBL Asset Managements gibt es in den Währungen CHF oder EUR.

Die Risiken eines Portfolios können mit der Beimischung des Prämienstrategiefonds insgesamt besser verteilt oder diversifiziert werden, da die Wertentwicklung des Fonds nicht eins zu eins mit der Entwicklung traditioneller Märkte einhergeht.

Um hohe Werteinbussen zu verhindern, verwenden wir beim Prämienstrategiefonds ein konsequentes Risikomanagement.