Cembra-Money-Bank-CEO: «Crowdlending ist keine grosse Sache»

Crowdlender verzeichnen derzeit Zuwächse, von denen klassische Finanzhäuser nur träumen können. Etablierte Kreditspezialisten nehmen die Fintech-Konkurrenz aber gelassen. «In der Schweiz wird Crowdlending in den nächsten fünf Jahren keine grosse Sache sein», sagt Robert Oudmayer, CEO vom Zürcher Konsumkreditfinanzierer Cembra Money Bank, im CEO-Talk des HBL-WebTV.

20. April 2017

Artikel teilen