Outperformer 2023: Obligationenfonds erzielt dank aktivem Management Spitzenplatz

Im Konkurrenzvergleich schneidet das HBL Asset Management mit dem Fonds für Frankenobligationen im vergangenen Jahr am besten ab. Das aktive Management zahlt sich aus.

31. Januar 2024

Outperformer 2023: Obligationenfonds erzielt dank aktivem Management Spitzenplatz

An der Spitze: Der Obligationenfonds des HBL Asset Managements erzielte 2023 über ein Jahr die beste Performance innerhalb der Vergleichsgruppe. (Bild: Adobe Stock KI)

Im zurückliegenden Jahr verzeichnete der Obligationenfonds des HBL Asset Managements mit der Tranche für PrivatinvestorInnen eine beeindruckende Rendite von 9,1 Prozent. Mit diesem Ergebnis konnten wir uns deutlich von unserem Vergleichsindex (Swiss Bond Index SBI AAA-BBB) und der Konkurrenz abheben, was uns im Fonds-Magazin der «Finanz und Wirtschaft» den ersten Platz bescherte (siehe Tabelle). Wir sind bescheiden, aber nicht weniger stolz auf diesen Erfolg, der das Ergebnis intensiver Arbeit ist.

Frankenobligationen-Fonds im Vergleich

Frankenobligationen-Fonds im Vergleich (Renditen in Prozent): Der Obligationenfonds des HBL Asset Managements mit Schweizer Firmenanleihen hat im Jahr 2023 die beste Performance innerhalb der Vergleichsgruppe erzielt. (Quelle: «Finanz und Wirtschaft Fonds ‘24»/LSEG Lipper per 30. November 2023 in Franken)

Zinsrisiken gezielt steuern

Wie kommt die Outperformance zustande? Im Bereich der Obligationen halten wir ein aktives Management für entscheidend, im Gegensatz zu passiven Anlagen. Dieses aktive Management beinhaltet nicht nur das Bewirtschaften von Kreditrisiken, sondern auch das gezielte Steuern von Zinsrisiken. Besonders in einem Umfeld mit einer anspruchsvollen und stark inversen Zinskurve, wie sie derzeit in der Schweiz vorherrscht (siehe Chart), ist ein aktiver Ansatz wichtig.

Schweizer Zinssätze für verschiedene Laufzeiten

Schweizer Zinssätze für verschiedene Laufzeiten (Zinssätze in Prozent): Die Zinssätze mit kurzen Laufzeiten notieren teilweise höher als die Sätze für Zinsen mit langfristigen Laufzeiten. (Quelle: Bloomberg/Grafik: HBL Asset Management; Daten per 25.01.2024)

Zusätzlich spielt das wachsende Volumen am schweizerischen Kapitalmarkt eine wichtige Rolle. Die Vielzahl neuer Emissionen erfordert ein proaktives Management der Positionen und mit einer breiten Diversifikation. Dabei sind auch wir nicht immer fehlerfrei, aber durch unseren Fokus auf ein aktives Management von Kredit- und Zinsrisiken, die Nutzung von Handels­chancen und ein seriöses Qualitätsmanagement sind wir zuversichtlich, auch zukünftig einen Mehrwert für unsere Investoren im Bereich Frankenobligationen zu generieren.

Artikel teilen

Bitte Marketing-Cookies akzeptieren, um diesen Inhalt anzusehen.

Finanzmarkt-Update 02|2024

Bitte Marketing-Cookies akzeptieren, um dieses Video anzusehen.

31. Januar 2024

«Heftige Reaktionen an der Börse»

Die ersten Unternehmensergebnisse für das Jahr 2023 sind veröffentlicht. An den Börsen gibt es heftige Reaktionen mit nach wie vor hoher Volatilität. Reto Huenerwadel, Anlagechef des HBL Asset Managements, erklärt die makroökonomischen Trends, die zu erwarten sind.

Bitte Marketing-Cookies akzeptieren, um diesen Inhalt anzusehen.

Bitte Marketing-Cookies akzeptieren, um diesen Inhalt anzusehen.